ZIBB und sefo femkom – zwei starke Partnerinnen vor Ort!

Das Zentrum für Information Beratung Bildung, Groß-Umstadt, nimmt gemeinsam mit sefo femkom, Darmstadt, das Programm Social Business Women auf.
Mit diesem Programm runden die beiden im Kreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt etablierten Frauen­bildungs­ein­richtungen ihre bewährten und erfolgreichen Angebote ab.

Seit über 30 Jahren sind sie erste Adresse für Frauen in Südhessen, wenn es um den beruflichen Wiedereinstieg nach der Familienphase, um berufliche Orientierung oder um eine Neuausrichtung der beruflichen Laufbahn geht.

Die Qualität der fachlichen Beratung, der Qualifizierungsangebote, der Weiterbildungsmöglichkeiten wird von den Teilnehmerinnen, den Unternehmen und auch von den Kooperationspartnern sehr geschätzt.

Neu ist das erweiterte Angebot für Frauen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollen. Bisher konnten ZIBB und sefo femkom den Frauen allgemeine Informationen und eine Erstberatung anbieten. Mit Social Business Women kann ein Programm von „der Idee zur Gründung“ – bis hin zur Vergabe eines Mikrokredits und Begleitung auch nach der Gründung – angeboten werden.

Flyer "Social Business Women"

Weiterführende Infos unter www.social-business-women.de

Mitglied im Kompetenznetz Gründungsberatung www.kompetenznetz-gruendung.de

Berufsziel Unternehmerin! Bausteine für den erfolgreichen Start!

Social Business Women – Trainings für Frauen

Für Frauen, die ihre eigene Chefin werden wollen – bietet sefo femkom in Darmstadt, Praxistrainings als „Bausteine für den erfolgreichen Start“ an. Im Rahmen des Projektes Social Business Women Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt, das sefo femkom in Kooperation mit ZIBB (Zentrum für Information, Beratung und Bildung) Groß-Umstadt durchführt, werden die vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten des Programms „Social Business Women“ vorgestellt. Die Gründungsexpertin, Christine Vonderheid-Ebner, erläutert anhand von Beispielen, aus welchen Bausteinen und Elementen sich ein erfolgreicher Businessplan zusammensetzt. Erste Planungsschritte werden unternommen und können gleich umgesetzt werden.

Die Praxistrainings, mit fünf unterschiedlichen Schwerpunkten, die sich als Curriculum im Laufe des Jahres wiederholen, finden regelmäßig zweimal monatlich, abwechselnd in Groß-Umstadt und Darmstadt statt.

Baustein I:   Ideen und Talente! Wie kommt das Neue in die Welt?
Baustein II:  Der Businessplan – kein Hexenwerk
Baustein III: Marketing und Akquise
Baustein IV: Finanzplanung
Baustein V:  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Anmeldung zu den SBW-Praxistrainings „Bausteine für den erfolgreichen Start“ ist unter der Rufnummer des sefo femkom 06151 428840 oder an die Email-Adressen: mail@femkom.de, info@zibb-umstadt.de oder von.c@zibb-umstadt.de  erwünscht. Nähere Informationen zum Programm Social Business Women unter www.social-business-women.com, www.femkom.de sowie www.zibb-umstadt.de

Baustein I: Ideen und Talente – wie kommt das Neue in die Welt?

Wer den Traum vom eigenen Unternehmen realisieren möchte, aber erst eine vage Idee hat, kann sich unter dem Motto „Ideen und Talente! Wie kommt das Neue in die Welt“ Impulse für die eigene Ideenfindung holen. Es wird den Fragen nachgegangen, wo die eigenen kreativen Potenziale liegen. Unterschiedliche Kreativitätstechniken und Methoden lassen die Ideen sprudeln. Anschließend werden die Ideen ausgewählt und darauf überprüft, wie sie als Geschäftsidee genutzt werden können.

Baustein II: „der Businessplan – kein Hexenwerk“

Wer unternehmerisch tätig werden will, sollte in gewisser Weise geplant vorgehen. Je durchdachter und detaillierter Ihre Gründungsplanung ist, desto größer ist die Chance, dass Ihr Vorhaben zum gewünschten Erfolg führt. Ein ausführlicher Businessplan „zwingt“ Sie dazu, alle wichtigen Punkte Ihrer Gründung zu überdenken.
Die Aufgabe einen Businessplan zu erstellen, flößt bisweilen gehörigen Respekt ein und lässt viele erst einmal in Ehrfurcht erstarren. Das kommt u. A. daher, dass ohne einen überzeugenden, schlüssigen und tragfähigen Businessplan eine Gründerin von keinem Geldgeber erwarten kann, einen Kredit zu erhalten. Diesen eigenen Gründungsplan in der von Kreditgebern akzeptierten Form auszuarbeiten, macht eine Menge Mühe. Diese Mühe lohnt sich durchaus.
Für die Form hat sich im Laufe der Jahre ein Standard entwickelt. Diese standardisierten Vorgaben beschreiben insgesamt die Mindestanforderungen an einen Geschäftsplan. Hält man sich an diese Form der Darstellung, hat man den Vorteil, dass die prüfende Stelle den Plan schneller und leichter beurteilen kann.

Baustein III: Marketing und Akquise

Marketing als Daueraufgabe – Klappern gehört zum Handwerk
Die Beschäftigung mit dem Thema Marketing ist eine Aufgabe, die zwar sehr viel Freude macht und gleichzeitig sehr herausfordert. Marketingstrategien entwickeln, Maßnahmen planen und umsetzen bringt uns zu schöpferischen Hochleistungen. Die eigene Kreativität ist ebenso gefragt wie die analytischen Fähigkeiten, wenn es darum geht, unser Angebot und den Markt zusammenzubringen. Wie soll sich der eigene Marktauftritt gestalten?
In diesem Praxistraining werden die unterschiedlichsten Marketinginstrumente und Möglichkeiten der Unternehmenspräsentation vorgestellt. Vorüberlegungen zum Erscheinungsbild und Auswahl der Marketinginstrumente werden unternommen und folgende Fragestellungen erörtert: Wie möchten Sie gesehen werden? Wer soll Sie sehen? Woher kommen meine Kunden?

Baustein IV: Finanzplanung

Umsatzprognosen, fantastische Ergebnisse, doch was könnte Ausgaben verursachen.
Vor dem Start muss das Zahlenwerk stehen, die Zahlen müssen stimmen. Wie hoch ist der Kapitalbedarf, mit welchen Investitionen muss gerechnet werden? Die Umsatzplanung, die Höhe der Betriebskosten sollten ermittelt werden. An das Finanzamt denken. Rentiert sich das ganze Unternehmen überhaupt und führt das geplante Konzept zu einer tragfähigen Existenz?

Baustein V: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Wahrgenommen werden in der Öffentlichkeit. Strategien zur Sichtbarkeit.
Wie kommt mein Unternehmen in die Presse

  • Sinn und Ziel von PR- und Medienarbeit.
  • Instrumente erfolgreicher Öffentlichkeitsarbeit.
  • Anlässe schaffen zur Berichterstattung.

Viele Unternehmen wollen mit Webseite, Facebook, Blog und Co. sichtbar werden, neue Kunden gewinnen, bestehende Kunden binden. Am Anfang fehlt häufig die Orientierung was passt zu meinem Unternehmen, was kann ich selbst leisten, wofür brauche ich Dienstleister, wie kann ich neue Medien optimal nutzen?
In diesem Baustein erhalten sie Orientierung, welches Medium zu ihnen passt und wie sie damit sichtbar werden am Markt.

gefördert von:

Logo der Wissenschaftsstadt Darmstadt
Logo des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Logo der Accenture-Stiftung
Logo der SFG DSGV OSV
Logo von Flughafen Frankfurt/Main

Informationsveranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Termine in Darmstadt bei femkom

I. Social Business Women Training - Ihr Einstieg in unser Programm


Rund um die Themen Unternehmensgründung und Wiedereinstieg bieten wir Ihnen Info- und Praxistrainings von 9:00- 13.00 Uhr an. Die kostenfreien Angebote in Darmstadt berücksichtigen ausdrücklich auch Gründungen in Teilzeit. 


Bausteine für den Erfolg

Facebook, Twitter und Co
Montag, 21.08.2017

Ideen und Talente! Wie kommt das Neue in die Welt?
Donnerstag, 31.08.2017 ZIBB Groß-Umstadt

Businessplan- kein Hexenwerk
Montag, 11.09.2017
Montag, 13.11.2017

Marketing und Akquise
Montag, 25.09.2017

Knigge im Beruf
Mittwoch, 04.10.2017 ZIBB Groß-Umstadt

Positionierung und Selbstpräsentation
Montag, 23.10.2017

Zeitmanagement
Donnerstag, 26.10.2017 ZIBB Groß-Umstadt

Rhetorik und Kommunikation
Donnerstag, 09.11.2017 ZIBB Groß-Umstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Montag 04.12.2017

Zielcollage 2018 Networking
Montag 11.12.2017

 

II. Individuelle fachliche Beratung für Gründerinnen


Vereinbaren Sie Ihre Termine - auch kurzfristig - in Groß-Umstadt und Darmstadt

III. Businessplancoaching
 - Gruppe

Für potenzielle Gründerinnen, die ihren individuellen Businessplan schreiben. Gemeinsam zum Erfolg! Experten Know-how und Gruppen-Feedback. Teilnahme bis zur Gründung kostenfrei.
24.08.2017, 07.09.2017, 01.11.2017, 07.12.2017

ZIBB Groß-Umstadt
 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Businessplan Coaching/Erfolgsgruppe

IV. Erfolgsgruppe - Coaching nach dem Start*

Von Erfolg zu Erfolg - von der Gründerin zur Unternehmerin. Fach-Expertise und kollegialer Austausch.
*mit Kostenbeteiligung

Die Gründerwoche Deutschland 2017
13.11.2017 - 19.11.2017

Ansprechpartnerin / Projektleitung:

Christine Vonderheid-Ebner M.A.
ZIBB e.V.
Steinschönauer Straße 4b
64823 Groß-Umstadt
Telefon: 06078/72377
Von.c@zibb-umstadt.de
www.social-business-women.de