Weiterbildung mit der Bildungsprämie

Sie wollen sich mit den veränderten Anforderungen Ihres Arbeitsplatzes noch besser stellen? Sie wollen Ihre Arbeitsstelle sicherer machen?
Sie wollen sich weiterbilden?

Die Bildungsberatungsstelle des HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg ist auch Beratungsstelle für das Programm Bildungsprämie. Von einem Prämiengutschein können Sie profitieren, wenn Sie älter als 25 Jahre und mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen darf 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei Zusammenveranlagung) nicht übersteigen. Mit dem Prämiengutschein werden 50 Prozent der Weiterbildungskosten übernommen, maximal jedoch 500 Euro. Zu beachten ist, dass die ausgewählte Weiterbildungsmaßnahme nicht mehr als 1.000 Euro kosten darf.
Beim Weiterbildungssparen gelten keine Einkommensgrenzen. Alle Beschäftigten, die ein mit Arbeitnehmersparzulage gefördertes Ansparguthaben besitzen, können diese Komponente der Bildungsprämie in Anspruch nehmen (auch kombinierbar mit dem Prämiengutschein).

Das Verfahren:

Nach einem kostenlosen Beratungsgespräch erhalten Antragsteller, die die Bedingungen erfüllen, einen Prämiengutschein. Dieser Prämiengutschein muss mit der Anmeldung eingereicht werden. Der Kursveranstalter löst den Gutschein bei der „Service und Programmstelle Bildungsprämie“ ein. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. Informieren Sie sich auch unter Bildungsprämie oder richten Sie Ihre Anfrage an die Beratungsstelle des HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg:
Telefon  06071 / 881 2311 oder hessencampus-dadi(at)ladadi.de